Willkommen in Orlen – Begrüßungsschilder strahlen wieder

Der Orlener Markt kann kommen. Denn rechtzeitig bevor wir wieder Gäste in Orlen willkommen heißen, strahlen die Begrüßungsschilder in neuem Glanz.

Wir fahren oder laufen manchmal mehrmals täglich an ihnen vorbei. Und wer genau hinschaute, konnte feststellen: Der Glanz ist ab und das Moos ist drauf.

So konnte das nicht bleiben. Also nahmen kurzerhand Alexander, Heidi, Malte und beim ersten Schild Michael das Herz oder besser Pinsel, Farbe und Spachtel in die Hand.

Der Termin war schnell gefunden. Dann Lasur, Pinsel, Lappen, Becher usw. ins “Kerrnsche” (andernorts auch “Kannche” oder “Kannsche”, also in den Karren/kleinen Wagen) und los geht’s. Start war an der Ortseinfahrt aus Richtung Wehen an der Landesstraße L3470. Putzen, schleifen, streichen. Danach ging es an der Kreisstraße K696 Richtung Neuhof weiter. Na ja, und weil wir ja nicht nur die Leiter auf dem schrägen Untergrund ausrichten und arbeiten, sondern auch schwätzen und mal Päuschen machen wollen, stellt sich schnell heraus, dass wir noch einen zweiten Termin benötigen.

Dazu haben wir uns dann kurzerhand eine Woche später getroffen. Dann waren die Schilder an der Ausfahrt Obergasse zur Kreisstraße K699, die aktuell saniert wird, und an der Ortsausfahrt Mittelgasse Richtung Hambach an der L3470 dran. – So und nun sind alle vier Schilder vom Moos befreit und neu gestrichen. Die Gäste können kommen.

vorher
nachher

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und was ist sonst noch geplant?

Als nächste Aktion müssen wir dann bald an die Schilder selbst oder zumindest deren Befestigungen. Hier und da nagt auch schon der Zahn der Zeit.

Kennt ihr eine Stelle in Orlen, der etwas frische Farbe ganz gut stünde? Oder an der sich z.B. ein paar Pflanzen gut machen würden? Und ihr habt keine Hemmungen selbst mal den Pinsel oder die Schaufel zu schwingen. Oder ihr habe eine ganz andere Idee. – Dann meldet euch gerne beim Verein oder dem Ortsbeirat. Da lässt sich sicher ein Projekt draus machen und mit ein paar Helferinnen und Helfer erfolgreich umsetzen.

Schreibe einen Kommentar